Verbindungselemente

Technische Informationen / Technické informace Korrosion und Korrosionsschutz / Koroze a ochrana proti korozi 12 Korrosion und Korrosionsschutz Korrosion ist die Reaktion eines „metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung und der mechanischen Beanspru- chung, die eine Veränderung des Werkstoffes bewirkt und zu einem Korrosionsschaden führen kann“ (aus: VDE 0151). Diese Veränderung wird vor allem durch (elektro-)chemische Prozesse hervorgerufen. Korrosion gilt als größte Ausfallursache von Schraubverbindungen, noch weit mehr als mechanische Überlastung. Korrosion kann zwar nicht gänzlich vermieden, aber durch Schutzmaßnahmen aufgehalten/verlangsamt oder zumindest in seiner schädlichen Wirkung entschärft werden. Aber: Die Wahl des passenden Korrosionsschutzes ist immer eine individuelle Entscheidung, denn jede Schraube hat eigene Anforderungen hinsichtlich: • Werkstoff • Umgebung • Belastung • Konstruktion Umgebung Belastung Werkstoff Normen, die zum Einsatz kommen DIN EN ISO 4042 „Verbindungselemente – galvanisch aufgebrachte Überzugsysteme“ DIN EN ISO 27830 „Metallische und andere anorganische Überzüge – Anforderungen für die Bezeichnung von metallischen und anderen anorganischen Überzügen“ DIN EN ISO 2081 „Metallische und andere anorganische Überzüge – galvanische Zinküberzüge auf Eisen- werkstoffen mit zusätzlicher Behandlung“ DIN EN ISO 10684 „Verbindungselemente – Feuerverzinkung“ DIN EN ISO 10683 „Verbindungselemente – nichtelektrolytisch aufgebrachte Zinklamellenüberzugsysteme“ DIN EN ISO 3506-1 „Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen aus korrosionsbeständigen nichtrostenden Stählen“. Teil 1: Schrauben mit festgelegten Festigkeitsklassen – Regel- gewinde und Feingewinde DIN EN 28839 „Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen; Schrauben und Muttern aus Nichteisenmetallen“ Korrosion shop.ploberger.net 584 Verbindungselemente / Spojovací materiál 12

RkJQdWJsaXNoZXIy NTYwOTA=